Logo--FF-St.-Marein
Notruf

are-Mail: kdo.023-xya34[at]ddks-bfvbm.steiermark.at

Tel.:  +43 3864 2900

Header-1-1200x400-pxHeader-1-1200x400-px

EINSÄTZE 2016

T03 - Fahrzeugbergung B116

Am 30. Dezember wurde die Feuerwehr St.Marein/Mzt und St.Lorenzen/Mzt kurz nach Mitternacht zu einer Fahrzeugbergung auf die B116 – Leobener Straße alarmiert. Eine PKW Lenkerin kam aus noch unbekannter Ursache beim Kreisverkehr höhe XXXLutz von der Straße ab und fuhr in weiterer Folge in den ca. 4 Meter tiefen Straßengraben zwischen B116 und Parkdeck des Einkaufszentrums. Aufgabe der Feuerwehren war es die Unfallstelle abzusichern, auszuleuchten, die Straße von groben Verunreinigungen zu säubern, das Fahrzeug zu bergen und einem Privaten Abschleppunternehmen zu übergeben.

 

Nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr die Einsatzbereitschaft an „Florian Steiermark“ melden.

 

Eingesetzt waren Feuerwehr St.Marein/Mzt mit MTF – A, TLF3000 und LKW – Kran mit 8 Mann, die Feuerwehr St.Lorenzen/Mzt mir KDO und 2 Mann, die Exekutive und ein Privates Abschleppunternehmen.   

T01 - Technische Hilfeleistung

Am 06. November wurde die Feuerwehr St.Marein/Mzt um 20:05 Uhr von „Florian Steiermark“ zu einer Technischen Hilfeleistung in das Ortsgebiet von Graschnitz alarmiert. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass ein Wurzelstock auf der Gemeindestraße Richtung Frauenberg lag. Die Feuerwehr St. Marein/ Mzt. entfernte das Baumstück mittels LKW- Kran und reinigte die Straße.

 

Eingesetzt waren KLF und LKW- Kran St. Marein/Mzt. mit 10 Mann sowie die Exekutive.

B10 - Kellerbrand in St.Lorenzen/Mzt

In den späten Nachmittagsstunden des Nationalfeiertages wurde die Feuerwehr St.Marein/Mzt zusätzlich zur Feuerwehr St.Lorenzen/Mzt zu einem Kellerbrand nach St.Lorenzen/Mzt in den Ortsteil Gassing alarmiert.


Daraufhin rückte das TLF3000 zur Einsatzadresse aus, bereits auf Anfahrt rüstete sich der Atemschutztrupp St.Marein/Mzt aus um gleich nach Ankunft mit der Brandbekämpfung beginnen zu können.


Am Einsatzort angekommen fand der Gruppenkommandant des TLF3000 St.Marein/Mzt folgendes Szenario vor: Laut Bewohnern war eine Ofentür nicht ganz geschlossen, somit drang Rauch aus und verrauchte in weiterer Folge den gesamten Keller. Aufgabe des Atemschutztrupps St.Marein/Mzt war es, die Tür des Ofens zu schließen und eine Druckbelüftung des Gebäudes durchzuführen.

 

Nach rund einer Stunde konnte TLF St.Marein/Mzt einrücken und seine Einsatzbereitschaft an „Florian Steiermark“ melden.


Eingesetzt waren TLF3000 St.Marein/Mzt mit 6 Mann sowie 3 Mann Reserve im Rüsthaus, Feuerwehr St.Lorenzen/Mzt mit KDO – A, KLF – A und TLF – A 2000, BtF Böhler Edelstahl mit ASF, das Rote Kreuz und die Exekutive.
 

B10 - Kellerbrand in Kapfenberg

"Kellerbrand in einem Hochhaus in Kapfenberg, Wienerstraße" lautete unteranderem auch der Einsatzbefehl für die Feuerwehr St.Marein/Mzt in den frühen Morgenstunden des 03. Oktobers. Umgehend rückte das TLF3000 der Feuerwehr St.Marein/Mzt mit 8 Mann zur besagten Einsatzadresse aus. Während der Fahrt wurde bereits von 3 Kameraden der schwere Atemschutz aufgenommen. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich um einen Kellerbrand in einem Hochhaus handelte, und noch unzählige Bewohner in ihren Wohnungen eingeschlossen waren. Beim ersten Betreten des Hauses durch den Atemschutztrupp St.Marein/Mzt war es unsere Aufgabe, gemeinsam mit der Feuerwehr St.Lorenzen/Mzt eine Person aus dem 6. Stockwerk mithilfe einer Brandfluchthaube und dem Rettungstuch zu Retten. Beim 2. und 3. Mal wurde der Atemschutztrupp St.Marein/Mzt zur Brandbekämpfung herangezogen.

 

Insgesamt konnten rund 33 Personen Evakuiert werden, davon wurden 3 Personen mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins LKH Bruck/Mur eingeliefert.

 

Um 09:50Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr St.Marein/Mzt beendet. Derzeit wird die Brandursache noch ermittelt!

 

Eingesetzt waren die FF Kapfenberg/Stadt, Btf Böhler, FF Hafendorf, FF Diemlach, FF Arndorf, FF St.Lorenzen, FF Bruck/Mur, FF Parschlug, FF Thörl, FF Turnau, FF Leoben und die FF St.Marein/Mzt sowie die Exekutive, das Rote Kreuz, die Stadtwerke Kapfenberg und die Brandursachenermittler.  
 

Technischer Einsatz - Di. 13.09.2016 - 20:06 Uhr

Am 13. September wurden die Feuerwehren St.Marein/Mzt und Mürzhofen in den Abendstunden zu einem Verkehrsunfall auf den Zubringer der Semmeringschnellstrße alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass ein PKW die Leitplanke auf der Autobahnauffahrt Fahrtrichtung Klagenfurt touchierte. Dabei wurde zum Glück keine Person verletzt. Aufgabe der Feuerwehren war es die Unfallstelle abzusichern, einen Brandschutz aufzubauen, Betriebsmittel zu Binden und das Verunfallte Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich zu transportieren um die Autobahnauffahrt wieder passierbar zu machen.

 

Eingesetzt waren die Feuerwehr St.Marein/Mzt mit MTF – A, TLF3000 und LKW – Kran mit 12 Mann, die FEUERWEHR MÜRZHOFEN mit KRFS, LKW und TLF3000, die Autobahnpolizei Bruck/Mur sowie die ASFINAG.

Technischer Einsatz - Sa. 06.08.2016 - 13:36 Uhr

T03-  Ölbindearbeiten

 

Am Samstag dem 06. August wurde die Feuerwehr St. Marein/Mzt gegen 13:30 Uhr mittels Sirenenalarm zu Ölbindearbeiten auf die L118 – Semmering Begleitstraße höhe Tankstelle gerufen. Ein Kleinbus hatte einen Defekt an der Vorlaufleitung und verlor eine große Menge Diesel. Aufgabe der Feuerwehr St. Marein/Mzt war es den kontaminierten Bereich abzusichern und die ausgeflossenen Betriebsmittel zu binden.

 

Nach ca. 1,5 Std. konnte MTF – A und TLF3000 St. Marein/Mzt wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft an „Florian Bruck/Mur“ melden.

Technischer Einsatz - Mo. 25.07.2016 - 23:50 Uhr

"T-02 Türöffnung, Verletzte Person in Wohnung", lautete der Einsatzbefehl für die Feuerwehr St.Marein/Mzt in den Nachtstunden des 25. Julis. Daraufhin rückten MTF - A und TLF3000 mit 10 Mann zur Einsatzadresse in die Landstraße aus. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass das Rote Kreuz sich bereits mit der Exekutive Zugang zur Wohnung mit Hilfe eines 2 Schlüssels durch einen Nachbarn machen konnte. Somit war für die Feuerwehr St.Marein/Mzt kein Einsatz mehr erforderlich.

 

Nach ca. 15min konnte die Einsatzbereitschaft an "Florian Steiermark" gemeldet werden.

 

Eingesetzt war die Feuerwehr St.Marein/Mzt mit MTF - A und TLF3000 mit 10Mann und 3Mann Reserve im Rüsthaus sowie die Exekutive und das Rote Kreuz

Brandeinsatz- So. 24.07.2016 - 14:15 Uhr

Am Sonntag, während des Anna Kirtag Festes, wurden die Feuerwehren St. Marein/Mzt sowie Mürzhofen zu einem PKW-Brand auf die S6 Semmering- Schnellstraße in Fahrtrichtung Wien alarmiert. Nach Eintreffen des MTF  St. Marein/Mzt  stellte sich heraus, dass es sich um einen Motorschaden des Fahrzeuges handelt.  Die beiden Feuerwehren Mürzhofen und Marein sicherten die Pannenbucht bis zum Eintreffen der ASINAG und Autobahnpolizei ab.

 

Um 15:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr St. Marein gemeldet werden.

 

Eingesetzt  waren MTF und TLF 3000 St. Marein/Mzt mit 8 Mann und 24 Mann als Reserve im Rüsthaus, die Feuerwehr Mürzhofen mit KRFS, TLFA, und LKW sowie Rotes Kreuz, Autobahnpolizei, ÖAMTC und ASFINAG.

Technischer Einsatz - So. 03.07.2016 - 21:18 Uhr

Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr St.Marein/Mzt gemeinsam mit der Feuerwehr Frauenberg mittels Sirenenalarm zu einer Fahrzeugbergung in den Graschnitzgraben gerufen.
In einer Linkskurve kam ein PKW - Lenker aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Kraftfahrzeug von der Frauenbergstraße ab. Dabei landete der PKW samt Insassen im Graschnitzbach, glücklicherweise kamen bei diesem Unfall keine Personen zu Schaden.
Aufgabe der Feuerwehen war es die Unfallstelle abzusichern, auszuleuchten, einen Brandschutz aufzubauen, das Fahrzeug zu bergen und abzutransportieren.

 

Bereits nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft an „Florian Steiermark“ gemeldet werden.

 

Eingesetzt waren MTF - A und LKW - Kran St.Marein/Mzt mit 5 Mann und 4 Mann als Reserve im Rüsthaus, die Feuerwehr Frauenberg mit TLF3000 und die Exekutive.

Technischer Einsatz - So. 26.06.2016 - 02:10 Uhr

In den Nachtstunden von 25. Juni auf 26. Juni wurde die Feuerwehr St.Marein/Mzt abermals zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Diesmal handelte es sich um einen Verkehrsunfall vor der Autobahnabfahrt Mürzhofen Fahrtrichtung Wien. Aufgabe der Feuerwehr St.Marein/Mzt und Mürzhofen war es die Unfallstelle abzusichern, auszuleuchten, einen zweifachen Brandschutz aufzubauen und Betriebsmittel zu Binden. Zum Glück wurden bei diesem Unfall keine Personen verletzt. Um 03:18 Uhr konnte die Feuerwehr St.Marein/Mzt die Einsatzbereitschaft an "Florian Steiermark" melden.


Eingesetzt waren MTF - A, TLF3000 und LKW - Kran St.Marein/Mzt mit 10Mann, Feuerwehr Mürzhofen mit KRFA - S und TLFA3000 sowie das Rote - Kreuz und die Exekutive.
 

Die Bilder der FEUERWEHR MÜRZHOFEN zum Einsatz vom 26. Juni auf der S6.
Danke für die Bereitstellung dieser!

 

 

Ein weiterer Dank der TLF3000 Besatzung gilt dem "netten" Autofahrer der den TLF schnitt und somit der Kraftfahrer zu einer Notbremsung gezwungen wurde um nicht in einen weiteren Unfall verwickelt zu werden!

Technischer Einsatz - Sa. 25.06.2016 - 20:40 Uhr

In den Abendstunden des 25.06.2016 ereignet sich ein Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von St. Marein im Mürztal. Ein Fahrzeug welches sich auf einem Forstweg auf dem Weg ins ins Tal befand, kam von der Straße ab und verfing sich ca. 40m unterhalb der Straße in einem Baum. Aufgrund dessen, dass das Fahrzeug im mitten im Wald stand, war es eine Schwierigkeit dieses zu finden. Nachdem Eintreffen des TLF 3000 St. Marein/Mzt. wurde die Lage erkundet, das Fahrzeug mittels Seilwinde des benachbarten Landwirtes gesichert und mit der Menschenrettung begonnen. Aufgrund des steilen Geländes stellte sich die Rettung des Verunfallten als Schwierig heraus. Nachdem die Person dem Roten Kreuz übergeben wurde, wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde auf die Straße gezogen und mittels LKW- Kran abtransportiert.

 

Eingesetzt waren FF St. Marein/Mzt. mit MTF-A, KLF, TLF, und LKW mit 16 Mann, die FF St. Lorenzen/ Mzt. mit KDOA und TLF, FF Frauenberg mit TLF sowie Rotes- Kreuz, Notarzt und die Exekutive.

Technischer Einsatz - Sa. 28.05.2016 - 14:28 Uhr

Am 28.05.2016 wurde die Feuerwehr St. Marein/Mzt um 14:28 Uhr mit dem Alarmstichwort „T04 - Pumparbeiten“ zu einem vermeintlichen Wasserrohrbruch in einer Wohnung alarmiert. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich um einen defekten Boiler handelte. Die Feuerwehr St. Marein/Mzt drehte die Wasserversorgung zur betroffenen Wohnung ab, verschaffte sich Zugang zu dieser und entfernte das Wasser mittels Nasssauger.
Da der Wohnungsinhaber zu diesem Zeitpunkt nicht zuhause war, wurde das Auslaufende Wasser erst vom Nachbarn bemerkt, da dieses bereits zur nächsten Wohnung durchdrang.

 

Im Einsatz standen die Feuerwehr St. Marein/Mzt mit MTF - A, KLF und TLF3000 mit 12 Mann sowie die Exekutive mit 1 Mann.

Brandeinsatz - Do. 26.05.2016 - 12:25 Uhr

Am 26.05.2016 wurden die Feuerwehren St. Lorenzen/Mzt und St. Marein/Mzt, um 12.25 Uhr zu einem Küchenbrand nach St. Lorenzen alarmiert. Aufgrund dessen, das die Alarmadresse anfangs noch Unklar war, weil der Alarmgeber seine eigene Adresse und nicht die Einsatzadresse angegeben hatte dauerte die Anfahrt länger. Am Einsatzort angekommen, stellte sich heraus, dass der Brand bereits durch die Bewohner gelöscht werden konnte und kein Einsatz mehr für die FF St. Marein erforderlich war.

 

Eingesetzt waren FF St. Marein mit TLF3000 und MTF mit insgesamt 13 Mann, FF St. Lorenzen mit KDOA, KLF, TLF2000 sowie Rotes Kreuz und Exekutive.

Brandeinsatz - Mi 27.04.2016 - 20:05 Uhr  

Am 27. April wurde die Feuerwehr St.Marein/Mzt mittels Sirenenalarm zu einem Zimmerbrand alarmiert. Zeitgleich wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Sankt Lorenzen im Mürztal laut Alarmplan mitalarmiert. Die Erkundung durch den Einsatzleiter hat ergeben, dass lediglich ein durchgeschmortes Kabel der Grund für die Rauchentwicklung war. Nach Aussichern des betroffenen Stromkreises wurde das E-Werk Kindberg durch „Florian Steiermark“ verständigt.


Eingesetzt waren MTF - A und TLF3000 mit 14 Mann, sowie das Rote Kreuz, die Exekutive und das E - Werk Kindberg.

INFOS
  • Feuerwehrfest am 22. und 23. Juli

FF St. Marein im Mürztal

Hauptstraße 1b

A-8641 St. Marein

pRESSELOGING
Facebook
Youtube-Logo
Unwetterwarnung